Drucken

Traditionelles aus dem böhmischen Vogtland in Eger
Ab 24.3.- 1.4.2018 beim Ostermarkt im Museum Eger Kunsthandwerk probieren und Ostergebäck naschen. Neu in der stetig wachsenden Familie des Osterpfades sind ab 2018 die Egerländer auch der Bund der Deutschen-Landschaft Egerland beteiligt sich daran mit einer kleinen Ausstellung in seinem Domizil am Marktplatz. Liebevoll pflegen sie ihre Traditionen aus dem böhmischen Bereich des Vogtlandes. Im Museum Eger haben Ingrid Wiese und ihr Bergaer Organisationsteam einen Ostermarkt entdeckt, der in diesem Jahr bereits sein 20. Jubiläum feiert. Am 24. März 2018 ist es wieder soweit. Das Museum bietet kostenfreien Zugang zu allen Ausstellungen des Hauses einschließlich des Begleitprogramms und einem Markt des traditionellen Hand- und Kunsthandwerkes. Die mit Ostern verbundenen Traditionen der Egerländer werden vorgestellt und die Besucher können verschiedene Arten traditioneller Techniken ausprobieren. Zu diesem Zweck lädt das Museum erfahrene Experten ein, die beispielsweise Korb- und Ostergerten flechten, Lebkuchen backen und dekorieren oder kleine Kunstwerke der Ostereier-Dekoration zaubern. Natürlich können die großen und kleinen Besucher leckeres böhmisches Ostergebäck naschen, die Herstellung probieren und interessante alte Back- und Kochrezepte mit nach Hause nehmen.
Der Ostermarkt im Museum in Eger verbindet geschickte Handwerker, Amateure und Profis aus der Region und darüber hinaus, um die Traditionen der Volkskunst lebendig zu erhalten. Eine schöne Tradition ist es, innerhalb dieses Marktes den Schülern aus Eger und Umgebung die Gelegenheit zu geben, ihre Arbeiten auszustellen. Jedes Jahr gibt es einen thematischen Wettbewerb für Schulteams, die sich auf handwerkliche Fähigkeiten konzentrieren. Den Gewinner bestimmen die Besucher des Ostermarktes. Im Begleitprogramm treten Studenten der Kunstschule in Eger auf, Chöre aus Kindergärten und Schulen sind zu hören und die Stadtbibliothek ist ebenfalls dabei.

Eine Freundin des Osterpfad - Vogtland, Zdenka Galbova hat sich bemüht Partner in der Stadt Eger zu finden. Ihr ist es zu verdanken, dass der Osterpfad eine Kooperation mit dem Bund der Deutschen - Landschaft Egerland und dem Stadtmuseum in Eger beginnen konnte.
In Zusammenarbeit mit Ihr, Alois Rott, und dem Stadtmuseum war es möglich Fördermittel für gemeinsame Aktivitäten über Euregio Egrensis zu beantragen. Für die unermüdliche Übersetzungsarbeit bei der Antragstellung für das Projekt Osterpfad - Vogtland, dem Kindermalbuch "Hoppel auf Entdeckungsreise", Broschüre "Osterpfad - Vogtland" gilt ihr ein besonderer Gruß aus dem Organisationsbüro.
Ebenfalls ein Dankeschön an den Vorsitzenden des Bund der Deutschen - Landschaft Egerland Herrn Alois Rott, der 2017 die Standorte des Osterpfades besuchte und die erste kleine Ausstellung in den Vereinsräumen in Eger zeigte.

Ingrid Wiese
August – Bebel – Str. 15
07980 Berga / Elster
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

http://www.osterpfad-vogtland.de

Joomla SEF URLs by Artio