Drucken

Am Donnerstag, 07.11.2019, fand im „Egerländer Hof“ in Karlsbad die Jahresversammlung der Ortsgruppe Karlsbad des Bundes Deutschen-Landschaft Egerland statt. Da der Vorsitzende des Bundes Alois Rott und ich sowieso einen wichtigen Termin im Rathaus in Falkenau hatten freuten wir uns sehr darauf, dass wir diese Fahrt mit einem Besuch in Karlsbad verbinden konnten.

Pünktlich um 15:00 Uhr eröffnete Die Vorsitzende Irene Kasakova die Sitzung und begrüßte natürlich Alois Rott und mich als Gäste.

Von den annähernd 50 Mitgliedern der Ortsgruppe waren 24 Personen anwesend. Anschließend folgte die Totenehrung der verstorbenen Mitglieder der Ortsgruppe der letzten zwölf Monate.

Danach bat Irene Kasakova nun Alois Rott um ein Grußwort und um aktuelle Infos des Bundes der Deutschen-Landschaft Egerland. Rott bedankte sich für das Grußwort und berichtete über die Aktivitäten des Bundes mit aktiver Beteiligung der Ortsgruppe Karlsbad. Dies war zuletzt das Mundart-Seminar am 19.10. in Franzensbad mit insgesamt 60 Teilnehmern und der Sitzung am 06.11. beim Bezirk Karlsbad. Rott bat auch darum, dass evtl. die Ortsgruppe Karlsbad einen Vorschlag macht, wer im kommenden Sommer als Beauftragter des Bundes die Aufgabe eines Delegierten im Bezirk Karlsbad übernehmen würde.

Aus dem Tätigkeitsbericht der Vorsitzenden erfuhr man noch einmal alles wissenswerte wie eine durchgeführte Fahrt nach Kaaden und Klösterle, die Teilnahme beim Sudetendeutschen Tag in Regensburg und beim Egerlandtag in Marktredwitz, Teilnahme am Mundart-Seminar in Franzensbad und zuletzt noch eine Kranzniederlegung am 1.11. im Friedhof von Karlsbad. Sie bedankte sich auch bei ihrem Stellvertreter Werner Kraus für die regelmäßigen Bewirtungen im „Egerländer Hof“ bei den Monatsversammlungen.

Den Kassenbericht verlas Trude Skrabal mit den Einnahmen und Ausgaben der letzten zwölf Monate. Sie informierte auch über die eingegangenen Spenden und verwies auf die großen und kleinen REHA- Maßnahmen die über die „Landesversammlung der deutschen Vereine in der CZ“ jährlich angeboten werden. Diese sind auch für das Jahr 2020 wieder in Aussicht gestellt.

Zu den vorgetragenen Berichten wurde kein Einwand der Mitglieder erhoben und auch keine weiteren Fragen gestellt. Der große Applaus bestätigte die gute Arbeit des Vorstands.

Nach den durchgeführten Regularien servierte Werner Kraus mit seinem Team erst einmal eine hervorragende Kürbissuppe und als Abschluss Kaffee und Kuchen. Alois Rott und ich nutzten die Gelegenheit uns auch mit verschiedenen Mitgliedern aus Karlsbad zu unterhalten und traten dann gegen 17:00 Uhr wieder den Heimweg nach Eger und Marktredwitz an.

Günther Wohlrab

Joomla SEF URLs by Artio